Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ausbildung Medizinische Fachangestellte

Kontakt

Referat 3.2 - Personalentwicklung

Telefon: 0345 5521521
Telefax: 0345 5527136

Raum 205
Universitätsring 5
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure

Medizinische*r Fachangestellte*r

Aufgabenschwerpunkte

Medizinische Fachangestellte assistieren Ärzten und Ärztinnen bei der Untersuchung, Behandlung, Betreuung und Beratung von Patienten und führen organisatorische und Verwaltungsarbeiten durch.

Sie vergeben Termine an die Patient*innen, dokumentieren Behandlungsabläufe für die Patient*innenakten, sorgen für die Abrechnung der erbrachten Leistungen und organisieren den Praxisablauf. Sie legen Verbände an, bereiten Spritzen vor oder nehmen Blut für Laboruntersuchungen ab. Außerdem informieren sie Patient*innen über Möglichkeiten der Vor- und Nachsorge, pflegen medizinische Instrumente und führen Laborarbeiten durch.

Die Ausbildung erfolgt nach der VO über die Berufsausbildung vom 26. April 2006.

Ausbildungsbeginn

1. August bzw. 1. September des Jahres

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Wöchentliche Arbeitszeit

40 Stunden

Vergütung

gemäß § 8 Tarifvertrag für Auszubildende der Länder

ab 1. Januar 2020

Brutto (ohne Abzüge)Netto (mit Abzügen)
1. Lehrjahr1.036,82 €ca. 798 €
2. Lehrjahr1.090,96 €ca. 840 €
3. Lehrjahr1.140,61 €ca. 878 €

Urlaubsanspruch

30 Tage pro Jahr

Ausbildungsort

Betriebsärztlicher Dienst

Berufsschule

BbS V in Halle    

Zuständige Stelle

Ärztekammer Sachsen-Anhalt   

Voraussetzungen

  • Realschulabschluss/Fachoberschule oder gleichwertige abgeschlossene zehnjährige Schulbildung oder Abitur
  • gute bis sehr gute schulische Leistungen, insbesondere Biologie, Chemie, Mathematik, Deutsch und Englisch
  • Selbstständigkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität, Weiterbildungsbereitschaft, Sorgfalt, Hygienebewusstsein, Befähigung zum Planen und Organisieren, Geschicklichkeit, Patientenbetreuung, Einfühlungsvermögen, gute Beobachtungsgabe

Perspektiven nach der Berufsausbildung

  • Beschäftigung in Arztpraxen aller Fachgebiete, in Krankenhäusern und anderen Institutionen und Organisationen des Gesundheitswesens, in medizinischen Laboren, in betriebsärztlichen Abteilungen von Unternehmen, in Gesundheitsämtern
  • Weiterbildung: Anpassungsweiterbildung (z. B. medizinische Assistenz, Hygiene im Gesundheitsbereich),  Aufstiegsweiterbildung, Betriebswirt*in für Management im Gesundheitswesen
  • Studium

Zum Seitenanfang