Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ausbildung Medizinische Fachangestellte

Kontakt

Referat 3.2 - Personalentwicklung

Telefon: 0345 5521521
Telefax: 0345 5527136

Raum 205
Universitätsring 5
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure

Medizinische*r Fachangestellte*r

Aufgabenschwerpunkte

Medizinische Fachangestellte assistieren Ärzten und Ärztinnen bei der Untersuchung, Behandlung, Betreuung und Beratung von Patienten und führen organisatorische und Verwaltungsarbeiten durch.

Sie vergeben Termine an die Patient*innen, dokumentieren Behandlungsabläufe für die Patient*innenakten, sorgen für die Abrechnung der erbrachten Leistungen und organisieren den Praxisablauf. Sie legen Verbände an, bereiten Spritzen vor oder nehmen Blut für Laboruntersuchungen ab. Außerdem informieren sie Patient*innen über Möglichkeiten der Vor- und Nachsorge, pflegen medizinische Instrumente und führen Laborarbeiten durch.

Die Ausbildung erfolgt nach der VO über die Berufsausbildung vom 26. April 2006.

Ausbildungsbeginn

1. September des Jahres

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Wöchentliche Arbeitszeit

40 Stunden

Vergütung

gemäß § 8 Tarifvertrag für Auszubildende der Länder

Brutto (ohne Abzüge)
1. Lehrjahr1.036,82 €
2. Lehrjahr1.090,96 €
3. Lehrjahr1.140,61 €

Urlaubsanspruch

30 Tage pro Jahr

Ausbildungsort

Betriebsärztlicher Dienst

Berufsschule

BbS V in Halle    

Zuständige Stelle

Ärztekammer Sachsen-Anhalt   

Voraussetzungen

  • Realschulabschluss/Fachoberschule oder gleichwertige abgeschlossene zehnjährige Schulbildung oder Abitur
  • gute bis sehr gute schulische Leistungen, insbesondere Biologie, Chemie, Mathematik, Deutsch und Englisch
  • Selbstständigkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität, Weiterbildungsbereitschaft, Sorgfalt, Hygienebewusstsein, Befähigung zum Planen und Organisieren, Geschicklichkeit, Patientenbetreuung, Einfühlungsvermögen, gute Beobachtungsgabe

Perspektiven nach der Berufsausbildung

  • Beschäftigung in Arztpraxen aller Fachgebiete, in Krankenhäusern und anderen Institutionen und Organisationen des Gesundheitswesens, in medizinischen Laboren, in betriebsärztlichen Abteilungen von Unternehmen, in Gesundheitsämtern
  • Weiterbildung: Anpassungsweiterbildung (z. B. medizinische Assistenz, Hygiene im Gesundheitsbereich),  Aufstiegsweiterbildung, Betriebswirt*in für Management im Gesundheitswesen
  • Studium

Zum Seitenanfang