Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Mentoring

An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wird Mentoring als Personalentwicklungsinstrument gezielt eingesetzt, um Nachwuchswissenschaftlerinnen für eine Karriere in Wissenschaft und Forschung zu gewinnen (Karriereentwicklung) und diese auf dem Weg dorthin nachhaltig zu unterstützen (individuelle Nachwuchsförderung). Dabei wird das Ziel der Gleichstellung von Frauen in der Wissenschaft verfolgt, da hier aktuell noch eine deutliche Unterrepräsentanz von Frauen zu verzeichnen ist.

Vor dem Hintergrund der Sicherung der Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit der Hochschulen leisten strukturierte und modular konzipierte Mentoring-Programme einen erheblichen Beitrag zur Qualifizierung und Stärkung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses.
Darüber hinaus stärken Mentoring-Programme die interdisziplinäre, hierarchieübergreifende Vernetzung der Beteiligten sowie deren Einbindung in die Scientific Community. Während Mentees insbesondere ihre Kenntnisse über Karrieremanagement,  Work-Life-Balance und von Strukturen, Prozessen und Spielregeln im  Wissenschaftssystem erweitern, bauen Mentorinnen und Mentoren ihre  Beratungs- und Führungskompetenzen aus und gewinnen wichtige Einblicke  in die Situation von Nachwuchswissenschaftlerinnen.

Nähere Informationen zu den Mentoring-Programmen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg finden Sie unter www.mentoring-mlu.de   .

Zum Seitenanfang