Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Burse zur Tulpe- Sitz der Abteilung 3-Personal

Weiteres

Login für Redakteure

Förderung der Gleichstellung

Die Integration von Gleichstellungsorientierung in die Personalentwicklung ist für die Martin-Luther-Universität selbstverständlich. Konzeptionell erfolgt dies durch folgende Schritte:

Analyse der Ausgangssituation unter Gleichstellungsaspekten
Hier wird beispielsweise nach der Verteilung von Frauen und Männern nach Fach- bzw. Arbeitsbereichen, Hierarchiestufen usw. gefragt. Anschließend wird analysiert, ob das Ergebnis unter der Gleichstellungsperspektive zufriedenstellend ist und ob daraufhin verbindliche Gleichstellungsziele entwickelt und in der Organisation kommuniziert werden müssen.

Fachliche Unterstützung der verantwortlichen Stellen im Umsetzungsprozess
Im Rahmen des Umsetzungsprozesses gilt es, konkrete Instrumente zu entwickeln und umzusetzen, die Gleichstellungsaspekte in die Systematik der Personalentwicklung integrieren. Anforderungsprofile als Basis der Personalauswahl oder Strukturierte Mitarbeitergespräche als Instrument der systematischen Erhebung von Personalentwicklungsbedarf sind hierfür gute Beispiele.

Sensibilisierung und Kompetenzaufbau
Der Umsetzungsprozess selbst braucht sensible und in Gleistellungsfragen kompetente Akteure. Daher ist es sinnvoll, Führungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gleichermaßen für Gleichstellung zu sensibilisieren und nach und nach gleichstellungsorientierte Fachkompetenz in allen Bereichen der Universität aufzubauen. Hierfür werden z. B. im Jahr 2008 folgende methodisch abgesicherte Personalentwicklungsinstrumente zielgruppenspezifisch eingesetzt:

  • ... für Gleichstellungsbeauftragte: Qualifizierungsworkshop für gleichstellungspolitische Arbeit an Hochschulen, Seminar zum Umgang mit sexueller Gewalt in der Arbeitswelt
  • ... für alle Mitarbeiterinnen: Kommunikationstraining, Workshops zum selbstbewussten Verhandeln und Austragen von Konflikten, Workshop zu Mutterschutz und Elternzeit
  • ... für Nachwuchswissenschaftlerinnen im Speziellen: Individuelles zielorientiertes Coaching, Workshop zu Bewerbungsstrategien für eine Professur
  • ... für Führungskräfte: Seminarveranstaltungen zum Gender-Mainstreaming-Konzept und zur Umsetzung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes

Evaluierung der Maßnahmen unter Gleichstellungsgesichtspunkten
Die Ausrichtung der Personalentwicklungskonzeption auf Gleichstellungsaspekte wird an der Martin-Luther-Universität schon im Vorhinein dadurch abgesichert, dass im zuständigen Gremium (Fortbildungskommission) die notwendige Kompetenz zur gleichstellungsorientierten Gestaltung von Weiterbildungsprogrammen vorhanden ist. Die einzelenen Maßnahmen der Personalentwicklung werden jeweils im Anschluss an deren Umsetzung evaluiert.

Zum Seitenanfang