Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Strukturiertes Auswahlverfahren

Ziel eines strukturierten Auswahlverfahrens ist es, geeignete Mitarbeiter auszuwählen und die richtigen Mitarbeiter am richtigen Arbeitsplatz einzusetzen. Auswahlverfahren sind auf der Grundlage von Funktionsbeschreibungen und Anforderungsprofilen der jeweiligen Zielposition vorzunehmen. Ohne bindende Orientierung an den Tätigkeiten und den Anforderungen der Zielposition bleibt jede Auswahlentscheidung zufällig und ist dann häufig eine von Sympathie und Antipathie geprägte Kultivierung von Vorurteilen.

Personalverantwortliche vor Ort haben in vielen Fällen wenig Erfahrung darin, strukturierte Auswahlverfahren optimal zu gestalten und Vorstellungsgespräche so zu führen, dass die relevanten Informationen über den Bewerber erfragt, mit dem vorgegebenen Profil abgeglichen und dabei alle gesetzlichen Rahmenbedingungen (SGB IX, AGG etc.) berücksichtigt werden.

Dazu wurde von Referat 3.2 - Personalentwicklung, insbes. Aus- und Weiterbildung ein Leitfaden entwickelt, der sich an Personalverantwortliche der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg richtet. Dieser Leitfaden dient dazu, Hilfestellung und Orientierung bei der Organisation (Vorbereitung, Planung und Durchführung) des strukturierten Auswahlprozesses zu bieten und das Interviewverhalten in Vorstellungsgesprächen zu optimieren. Es werden Anregungen gegeben, wie Sie sich optimal auf ein strukturiertes Auswahlverfahren vorbereiten, dieses rechts- und treffsicher durchführen und dokumentieren können.

Zum Seitenanfang